Gruppenausstellung – Hybride Kunst

23. September, 18 – 21 Uhr (Vernissage)

Mit Werken von: Max Beckmann, John Bock, André Breton, Cavalier d’Arpino, Gersende Crepel, Esther Ferrer, Jacques Flèchemuller, Francesco di Goya, Kosta Kulundzic, Dietrich Ian Lafferty, Peter Liddell, Max Mahlow, Kitao Masayoshi, Florence Obrecht, Claus von der Osten, Axel Pahlavi, Martin Peters, Philéas Pym, Mario Rossi, Kathy Ruttenberg, Mathias Schauwecker, Junior Toscanelli, Suzanne Treister, Zhou Brothers. Kuratiert von Mathias Schauwecker.

hybride
HYBRID ART
In today’s „post-digital“ times individual positions seem to be waning more and more. It’s about finding new and interesting paths among a saturated offer of contemporary images.  When we look at art it is also fascinating to establish certain links to the past, sometimes leading us to an even higher appreciation of contemporary creation, but often also to a bigger disappointment over it.
Hybrid art is probably one of the most creative movements. The mix of aesthetic codes from different cultures (e.g. Impressionism inspired by Japanese aesthetics, or Cubism  borrowing certain formal solutions from African Art), up to the mix of sense and nonsense (Dada, Surrealism). Obviously there also exist highly interesting results in „cross-over“ arts (collaboration with theater and film, multimedia art).
I have tried to assemble works not only from different artists but also from different periods. I proceeded often by intuition and with the goal to reveal certain conscious and unconscious connections, or – at least – to raise the question if these might exist.

(mehr …)

Fotografien von Peter Löffelholz

Vernissage 26. August, ab 18:00

NACHTGESTALTEN: Kalkutta – Vanarasi

Ausstellung: 26. August bis 1. September 2016
Samstag & Sonntag 14–19 Uhr + nach Vereinbarung

plane

Von 2011 bis 2014 begleitete die Kamera Peter Löffelholz Reisen in Indische Großstädte. Im Ventilator ist nun ein kleiner Ausschnitt des dabei entstandenen Werks zu sehen.

Die Ausstellung NACHTGESTALTEN blickt in die staubige Kulisse von Kalkutta und Varanasi und beobachtet das nächtliche Geschehen in Innenstadt und Arbeitervierteln.

Die Fotografien dokumentieren nicht einfach das alltägliche Leben in indischen Großstädten sondern sind als die künstlerische Perspektive eines Nachtwandlers zu verstehen: Peter Löffelholz Arbeiten zeigen Straßen in der Dämmerung, beim künstlichen Licht der Straßenlaternen, bevölkert von Nachtgestalten.

NG_Kumartuli_Puppets NG_WhiteRabbit

Nach einer kurzen Sommerpause öffnet der Ventilator am Freitag den 26. August ab 18 Uhr wieder für alle Freunde und Interessierte.

Zara Marlen – Confident Uncertainty

„Ich ist der Inhalt der Beziehung und das Beziehen selbst“ G.F.W. Hegel
„Der Mensch ist nichts anderes als das, wozu er sich macht“ J.P. Sartre
„Verkehr mit Menschen verführt zur Selbstbeobachtung.“ Franz Kafka
„Nur die Oberflächlichen kennen sich selbst.“ Oscar Wilde

Die „vertraute Unsicherheit“ begibt sich auf die Suche nach Sicherheiten und Unsicherheiten in uns und unseren Beziehungen untereinander. Reflexionen und Projektionen und dessen Auswirkungen auf zwischenmenschliche Bindungen und die Optimierung all dessen.. Selbstbilder, Fremdbilder und Wunschbilder.

Ausstellungseröffnung am 24.6.2016 ab 19:00
Finissage: 2.7.2016 ab 17:00

zara marleen